Snookertische made in Billard-Lissy

Snookertisch Maße

Der Snookertisch wird auch in Deutschland immer populärer. Snooker ist zwar mit dem Pool-Billard verwandt, stellt aber besonders hohe Anforderungen an Spieltaktik und technisches Können. Es wird mit 52,5 mm Kugeln gespielt, während Pool-Billardkerkugeln einen Durchmesser von 57,2 mm haben. Die Snooker Queues unterscheiden sich vom Poolbillard vor allem durch einen anders profilierten Queue- Unterteil und eine kleinere Pomeranze (Spitze). Snookertische sind vor allem im Turnierbereich deutlich größer als Billard-Tische.

Snookertische im Turnierformat

Das Turniermaß eines Snookertisches beträgt 12 Fuß bei einer Spielfläche von 3556x1778 mm. Bestückt mit einer 45 mm starken und 5-teiligen Schieferplatte hat ein solcher Snookertisch ein Gewicht von nahezu 1 500 kg. Bei einem Snookertisch verwendet man eine andere Bande. Die Bande hat eine andere Form, die Höhe ist für 52,4 mm Snookerkugeln ausgelegt. Die Snookerbande ist auch etwas „weicher“. Beim Snooker spielt man nicht so „fest“ wie es bei der Poolvariante üblich ist. Typisch für einen Snookertisch ist auch, dass die Banden an den Löchern abgerundet sind. Die Löcher sind enger also passend für 52,4 mm Kugeln. Die verwendeten Snookertücher sind aus einem hochflorigen und besonders dicken Stoff mit 100% Wolleanteil gefertigt. Die Kugel sollen nicht schnell sonder präzise laufen. Snookertische sind mit speziellen Markierungen und Linien versehen, die eine exakte Ausrichtung der Kugeln bei Spielbeginn erlauben. Snookertische haben keine Orientierungspunkte auf dem Rahmen. Des Weiteren benötigen Sie für ein Snookerspiel noch eine Zähltafel.

Snookertische für zu Hause

Billard-Lissy baut Snookertische in Poolgrößen also als 9, 8, 7, 6 sogar 5 Fuß. Diese Varianten sind vor allem für begeisterte Snooker-Fans gedacht, die zu Hause auch bei begrenzten Platzverhältnissen Snooker spielen möchten. Mit kleinen Einschränkungen lassen sich aber auch Billard-Tische für ein gelegentliches Snooker-Spiel verwenden.

Eine Frage des Platzes

Es ist natürlich faszinierend, auch zu Hause nach Turniermaßstäben Snooker spielen zu können. Allerdings sollten Sie dabei berücksichtigen, dass ein 12ft-Snookertisch allein durch seine Dimensionen einen entsprechenden Platzbedarf hat. Als Faustregel gilt, dass rund um den Tisch ein Aktionsraum von mindestens 1,5 m vorhanden sein sollte. Das spricht für die Aufstellung eines 10ft- und 12ft-Snookertisches in einem gesonderten Spiel-, Hobby- oder Partyraum.

Snookertisch wird zum Esstisch

Besonders Snookertische in den Formaten 5 ft, 6ft, 7ft eignen sich auch optimal für den Einsatz als Esstisch. Billard-Lissy produziert diese Tische daher auf Wunsch mit einer dreiteiligen Tischplatte oder als drehbare Variante. Wie immer ist unser Ziel, dass ein solcher Kombinationstisch optisch kaum von einem herkömmlichen Esstisch zu unterscheiden.

Kleiner Snookertisch mit Esstisch

Hat diese Kombination überhaupt einen Sinn? Auf dem Billardmarkt gibt es ganz wenige Billardhersteller die diese Kombination anbieten. Aber was soll man machen, wenn man Snooker liebt und zu Hause spielen will? Wir haben vielen Kunden welche die 6ft Größe oder sogar 5ft Snookertische verwenden und begeistert sind.

Unser Tipp bei kleinen Snookeresstischen:

Verwenden Sie nicht alle roten Kugel damit gewinnen Sie mehr Platz auf der Spielfläche. Typisch für einen Snookertisch sind die Kugel- Ablauf- Schienen. Beim Snooker spielt man mit bereits versunkenen Kugeln weiter. Die Ablaufschienen erleichtern das Herausnehmen der Kugeln. Diese Schienen würden bei einer Esstisch-Funktion stören, weshalb wir diese kaum montieren.